• Document: Der aktuelle Energiemix in. Deutschland
  • Size: 1006.82 KB
  • Uploaded: 2019-05-17 18:39:49
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Der aktuelle Energiemix in Deutschland 2 Der Primärenergieverbrauch in Deutschland wurde 2012 von Mineralöl mit 33 % und Erdgas mit 21,5 % dominiert (siehe Abb. 2.1). Kernenergie, Stein- und Braun- kohle deckten 2012 zusammen rund 33 % ab, die erneuerbaren Energien kamen auf 11,6 %. Der Primärenergieverbrauch beschreibt die gesamte für die Umwandlung und den Endverbrauch in Deutschland benötigte Energie, also nicht nur die für den Stromverbrauch benötigte Energie, sondern auch die für Wärmeerzeugung, Ver- hüttung und für die anderen energiebedürftigen Anwendungen. Schaut man sich hingegen wie in Abb. 2.2 nur die Brutto-Stromerzeugung in Deutschland an, ändert sich das Bild deutlich (Der Vergleichbarkeit wegen, ver- wenden wir an dieser Stelle die Statistik für das Jahr 2012, werden später aber auch die Statistik für das Jahr 2013 betrachten). Erneuerbare Energien machen hier schon einen Anteil von 22,8 % aus und sind nach der Braunkohle mit einem Anteil von 25,5 % der zweitgrößte Energieträger für die Stromerzeugung. Auch hat die Bereitstellung von inzwischen größeren Mengen an gerade Solar- und Windstrom mangels Speicher- und Leitungskapazität dazu geführt, dass dieser Strom nicht in seiner Gesamtheit zur richtigen Zeit an die richtigen Stellen kommt. Aktuell bringen die Erneuerbaren Energien immer mehr Strom in den deutschen Markt, der aber auch nicht immer zu der Zeit gebraucht und damit verbraucht wird, wenn er benötigt wird. So wird jetzt schon zu gewissen Zeiten Strom ins Ausland zu einem Preis verkauft, der unter den Förderkosten von im Schnitt 17 Cent/kwh liegt. Bei der aktuellen politischen Diskussion um die Energiewende dominiert das Thema Stromerzeugung, weshalb wir uns im Folgenden hierauf beschränken und uns das politische und strategische Umfeld der einzelnen Energieträger zur Strom- erzeugung genauer anschauen wollen. Dabei greifen wir auf die aktuellste Statistik der Bundesnetzagentur vom 16. Oktober 2013 über die in das deutsche Stromnetz eingespeiste Elektrizität zurück. Da die Sicherheit der leitungsgebundenen Versor- gung der Allgemeinheit mit Elektrizität eine der Aufgaben der Bundesnetzagentur © Springer Fachmedien Wiesbaden 2014 3 M. Bauer et al., Energiewirtschaft 2014, essentials, DOI 10.1007/978-3-658-06409-9_2 4 2  Der aktuelle Energiemix in Deutschland Abb. 2.1   Primärenergieverbrauch in Deutschland 2012. (Quelle: Arbeitsgemeinschaft für Energiebilanzen (AGEB), Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat)) %UXWWR6WURPHU]HXJXQJ QDFK(QHUJLHWUlJHUQ %UXWWR6WURPHU]HXJXQJLQ'HXWVFKODQG0UG .LORZDWWVWXQGHQ (UGJDV +HL]|O 3XPSVSHLFKHUXQG 6WHLQNRKOH 6RQVWLJH :LQG (UQHXHUEDUH %LRPDVVH  :DVVHU 3KRWRYROWDLN 6LHGOXQJVDEIlOOH  %UDXQNRKOH .HUQHQHUJLH %'(:%XQGHVYHUEDQGGHU (QHUJLHXQG:DVVHUZLUWVFKDIWH9 Abb. 2.2   Bruttostromerzeugung nach Energieträgern 2013. (Quelle: BDEW (Bundesver- band der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.), AG Energiebilanzen Stand: 12/2013) 2  Der aktuelle Energiemix in Deutschland 5 %UHQQVWRIIHLQVDW](UGJDVIU(OHNWUL]LWlWVXQG:lUPH HU]HXJXQJLQGHQ.UDIWZHUNHQGHU6WURPYHUVRUJHU  9HUlQGHUXQJJHJHQEHU9RUMDKUHV]HLWUDXPLQVJHVDPW  %'(:%XQGHVYHUEDQGGHU (QHUJLHXQG:DVVHUZLUWVFKDIWH9 Abb. 2.3   Brennstoffeinsatz Erdgas 2013 für Elektrizitäts- und Wärmeerzeugung in den Kraftwerden der Stromversorger. (Quelle: BDEW) ist, hat sie in einem Monitoring alle Kraftwerke, die mehr als 10 Megawatt (MW) in das deutsche Netz einspeisen, in der Statistik erfasst (Hinweis: Anlagen mit we- niger als 10 MW Leistung sind nach EEG nicht vergütungsfähig). An der Aufstellung von Tab. 2.1 lässt sich sehr gut ablesen, dass die Gruppe der nichterneuerbaren Energieträger von vier Energieträgern mit zusammen 83 % des in di

Recently converted files (publicly available):