• Document: TEIL I EINFÜHRUNG MIKROÖKONOMIE UND MÄRKTE KAPITEL 1 ZU BEGINN
  • Size: 378.74 KB
  • Uploaded: 2018-10-15 09:14:08
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Lösungen zu den Kontrollfragen aus: Pindyck/Rubinfeld „Mikroökonomie“, 5. Aufl., Verlag Pearson Studium TEIL I EINFÜHRUNG MIKROÖKONOMIE UND MÄRKTE KAPITEL 1 ZU BEGINN 1. Oft wird behauptet, dass eine Theorie gut ist, wenn sie im Prinzip durch eine empirische, datenmäßige Untersuchung widerlegt werden kann. Erklären Sie, warum eine Theorie, die nicht empirisch bewertet werden kann, keine gute Theorie ist. Die Bewertung einer Theorie erfolgt In zwei Schritten: Zunächst sollte die Angemessenheit der Annahmen der Theorie untersucht werden, danach sollten die Vorhersagen der Theorie durch einen Vergleich mit den Tatsachen überprüft werden. Wenn eine Theorie nicht überprüft werden kann, kann sie weder akzeptiert noch abgelehnt werden. Folglich leistet sie nur einen geringen Beitrag zum Verständnis der Realität. 2. Welche der zwei folgenden Aussagen beinhaltet eine positive ökonomische Analyse und welche eine normative? Wie unterscheiden sich diese beiden Arten der Analyse? a. Die Benzinrationierung (die Zuteilung einer maximalen Menge Benzin, die ein Individuum pro Jahr kaufen kann) stellt eine schlechte Sozialpolitik dar, da sie in die Funktionsweise des wettbewerblichen Marktsystems eingreift. b. Bei der Benzinrationierung handelt es sich um eine Politik, durch die mehr Menschen schlechter als besser gestellt werden. Die positive ökonomische Analyse beschreibt, was ist. Die normative ökonomische Analyse beschreibt, was sein sollte. Aus der ökonomischen Analyse wissen wir, dass durch eine einem Angebot auferlegte Beschränkung das Marktgleichgewicht verändert wird. In Aussage (a) werden beide Arten der Analyse gemischt. Zunächst wird in Aussage (a) eine positive Aussage getroffen, die besagt, dass die Benzinrationierung "in die Funktionsweise des wettbewerblichen Marktsystems eingreift". Zweitens beschränkt sich die Aussage (a) selbst auf eine aus der positiven ökonomischen Analyse dieser Politik abgeleitete Schlussfolgerung, indem darin die normative Aussage (d.h. ein Werturteil) getroffen wird, dass die Benzinrationierung eine "schlechte Sozialpolitik darstellt". Aussage (b) ist positiv, da hierin angegeben wird, welche Auswirkungen die Benzinrationierung hat, ohne dass ein Werturteil darüber abgegeben wird, wie wünschenswert diese Politik der Rationierung ist. 3. Nehmen wir an, der Preis für bleifreies Normalbenzin ist in New Jersey um 20 Cent pro Gallone (3,7853 l) höher als in Oklahoma. Existiert in diesem Fall Ihrer Meinung nach eine Arbitragemöglichkeit (d.h. Unternehmen kaufen Benzin in Oklahoma ein, und verkaufen es dann mit Gewinn in New Jersey weiter)? Warum bzw. warum nicht? Aufgrund der hohen Transportkosten stellen Oklahoma und New Jersey separate geographische Märkte dar. Wären die Transportkosten gleich null, würden durch eine Preissteigerung in New Jersey Arbitragehändler dazu veranlasst, Benzin in Oklahoma zu kaufen und in New Jersey zu verkaufen. In diesem Fall ist es allerdings unwahrscheinlich, dass der Unterschied in Höhe von 20 Cent pro Gallone hoch genug wäre, um angesichts sowohl der hohen Transaktionskosten als auch der hohen Transportkosten eine lukrative Möglichkeit für eine Arbitrage zu schaffen. 1 Lösungen zu den Kontrollfragen aus: Pindyck/Rubinfeld „Mikroökonomie“, 5. Aufl., Verlag Pearson Studium 4. Welche ökonomischen Einflussfaktoren erklären in Beispiel 1.2 warum der reale Preis für Eier gefallen ist, während der reale Preis für eine Hochschulausbildung gestiegen ist? Wie haben diese Veränderungen die Entscheidungen der Konsumenten beeinflusst? Der Preis und die Menge der Güter (z.B. Eier) und Dienstleistungen (z.B. einer Hochschulausbildung) werden durch das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage bestimmt. Der reale Preis für Eier ist von 1970 bis 1985 entweder aufgrund eines Rückgangs der Nachfrage (die Konsumenten wechselten zu Nahrungsmitteln mit einem niedrigeren Cholesteringehalt), eines Rückgangs der Herstellungskosten (Verbesserungen der Technologie zur Produktion von Eiern) oder aufgrund beider Aspekte gesunken. Infolgedessen ist der Preis für Eier im Vergleich zu anderen Lebensmitteln gesunken. Der reale Preis einer Hochschulausbildung ist entweder aufgrund eines Anstiegs der Nachfrage (z.B. erkannten mehr Menschen den Wert einer solchen Ausbildung), eines Anstiegs der Ausbildungskosten (z.B. aufgrund der Erhöhung der Angestelltengehälter) oder aufgrund beider Aspekte gestiegen. 5. Nehmen wir an, dass der japanische Yen gegenüber dem US Dollar an Wert gewinnt. Das heißt, man br

Recently converted files (publicly available):