• Document: Pferde-Einstellvertrag
  • Size: 196 KB
  • Uploaded: 2019-05-17 19:58:17
  • Status: Successfully converted


Some snippets from your converted document:

Pferde-Einstellvertrag zwischen dem Reiterverein Oranjehof e.V., Neusser Landstraße 42, 50769 Köln (im Folgenden „Verein“ genannt) und Vorname: Name: Adresse: Telefon: Mobilnummer: Email: (im Folgenden „Einsteller“ genannt) 1. Der Verein vermietet dem Einsteller für das Pferd Name: Lebensnummer: (Eigentümer: ) in einem Stallgebäude des Vereins eine Box. Der Einsteller ist nicht berechtigt, die Box ohne Zustimmung des Vereins zu vermieten. Die Benutzung der geschlossenen und offenen Reitbahnen des Vereins ist nicht Bestandteil dieses Vertrages. Sie ist nur Mitgliedern des Vereins gestattet. 2. Der Vertrag beginnt am ____________ und endet am _________ /läuft auf unbestimmte Zeit. Ein Vertrag auf unbestimmte Zeit kann von jedem Vertragspartner mit einer Frist von 1 Monat zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Für die Rechtzeitigkeit der Kündigung kommt es auf die Ankunft des Kündigungsschreibens an. Der Verein kann befristete und unbefristete Verträge ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger W irkung schriftlich kündigen, wenn: a) der Pensionspreis für den laufenden Monat nicht mit Ablauf des Monats beim Verein oder auf dessen Konto eingegangen ist, b) das eingestellte Pferd koppt, webt oder vergleichbare Fehler oder (Stall-)Untugenden hat oder zu zeigen beginnt, die auf andere Pferde übergreifen können, und/oder es dem Stand: Februar 2015 Seite 1 von 5 Verein nicht ohne weiteres möglich ist, das eingestellte Pferd so unterzubringen, dass diese Eigenschaften oder Fehler nicht auf andere Pferde übergreifen können oder eine Gefahr für andere darstellen. 3. Der Pensionspreis beträgt bei Vertragsschluss Euro monatlich. Er ist spätestens bis zum 5. des laufenden Monats auf das folgende Konto des Vereins bei der Sparkasse KölnBonn zu zahlen: IBAN: DE29 3705 0198 0001 5926 33 BIC: COLSDE33XXX Preiserhöhungen des Pensionspreises werden dem Einsteller auf einer einberufenen Einstellerversammlung bekannt gegeben. Vorübergehende Abwesenheit (z.B. Turnierbesuch, Weidegang, Urlaub etc.) befreit nicht von der Pflicht zur Zahlung des Pensionspreises; er ermäßigt sich jedoch bei mindestens 7 aufeinander folgenden Abwesenheitstagen pro Abwesenheitstag lt. aktueller Preisliste des RVO. 4. Der Pensionspreis beinhaltet neben der Boxenmiete folgende Leistungen: a) die Lieferung von Stroh für die Box, b) das Entmisten der Box, c) die Lieferung von Hafer oder Müsli d) die Lieferung von Heu und Tränke. Der Verein füttert: - 3 x täglich Hafer oder Müsli - 2 x täglich (morgens und abends) Heu Zusätzliche Fütterung von Heu oder anderen Futtersorten (z.B. Luzerne) können gegen Aufpreis vereinbart werden. Alternativ zum Stroh kann gegen Aufpreis auch Leinstroh als Einstreumaterial gewählt werden. Die Anzahl der möglichen Leinstroh Boxen ist aus abfalltechnischen Gründen beschränkt. Eine Umstellung von Stroh auf Leinstroh setzt immer eine gesonderte entsprechende Vereinbarung mit dem Verein voraus. Die Aufpreise für anderes Einstreumaterial oder zusätzliches Futter veröffentlicht der Verein auf der Preisliste. Gewünschte Zusatzleistung bitte ankreuzen: Dritte Fütterung von Raufutter mittags: [ ] Leinstroh Einstreu statt Stroh: [ ] 5. Der Verein behält sich das Recht vor, dem Einsteller jederzeit vorübergehend oder dauerhaft eine andere Box in seinen Stallgebäuden zuzuweisen, sofern dies für den Einsteller zumutbar ist. Ist das eingestellte Pferd für eine absehbare Zeit abwesend, kann der Verein die Box für diese Zeit mit einem anderen Pferd belegen. Solange während dieser Zeit alle Boxen in den Stallgebäuden des Vereins belegt sind, entfällt für den Einsteller die Pflicht zur Zahlung des Pensionspreises. Stand: Februar 2015 Seite 2 von 5 6

Recently converted files (publicly available):